AFC

Foto: imago images / UPI Photo

Die Leidensgeschichte des Alex Smith

Der Quarterback der Washington Redskins erlitt am 18. November bei einem Sack von Texans DE J.J. Watt eine der wohl schwersten Verletzungen in der NFL-Geschichte. Ein gebrochenes Bein hört sich jetzt nicht so schwerwiegend an, doch bei Alex Smith entwickelte sich daraus eine nicht enden wollende Leidensgeschichte.


Bisher musste der 35-Jährige 17 mal am rechten Bein operiert werden. Erschwerend kamen noch Infektionen hinzu, dass zeitweise sogar eine Amputation drohte. Immerhin kann Smith mittlerweile selbstständig laufen. Wann und ob er überhaupt wieder Football spielen wird, ist weiterhin unklar. Fakt ist, dass der Quarterback in Washington sehnlichst vermisst wird, da die 2-12-Bilanz der Redskins seit seiner Verletzung Bände spricht.

Hier noch mal die Entstehung von Smiths Beinbruch